Aachen: Verdreissigfachung von Krätzefällen in der Region

„Flüchtlingsseuche“, aber pssst 🙁

Gibt es möglicherweise einen Zusammenhang zwischen dem Anstieg von Krätzefällen und der Flüchtlingswelle im vergangenen Jahr? Es ist kein Geheimnis, dass Immigranten während ihrer Flucht und danach teilweise monatelang unter beengten Bedingungen gelebt haben. Bedingungen, unter denen sich Krätze gerne ausbreitet.

Alles: www.aachener-zeitung.de/lokales/region/zunahme-von-kraetzefaellen-in-der-region-1.1497509

CDU-Politiker gibt SPD Schuld an zehntausenden Flüchtlingen zusätzlich im Land

Der CDU-Innenexperte Armin Schuster plädiert dafür, nicht alle Flüchtlinge nach Deutschland einreisen zu lassen. Denn die Abschiebungen gestalteten sich schwierig. Die SPD sei Schuld an zehntausenden Flüchtlingen im Land.

Alles: www.focus.de/politik/deutschland/cdu-politiker-beklagt-mit-der-ablehnung-der-transitzentren-hat-die-spd-einen-historischen-fehler-gemacht_id_6270973.html

Treten Sie zurück: CDU-Mann äußert scharfe Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik

Gut eine Woche vor dem Bundesparteitag der CDU hat Angela Merkel bei der Parteibasis um Unterstützung geworben. Die Parteivorsitzende und Bundeskanzlerin erntete bei einer Regionalkonferenz in Heidelberg nicht nur Applaus, sondern auch scharfe Kritik.

Alles: www.focus.de/politik/videos/cdu-regionalkonferenz-in-heidelberg-hier-fordert-ein-merkel-kritiker-frau-bundeskanzlerin-treten-sie-zurueck_id_6269934.html

Hat Sachsens Justiz hier gerade einen Sextäter freigesprochen?

In dubio pro negro … 🙁

Die 19-jährige Marie war gerade auf dem Heimweg, wollte sich nur fix eine Zigarette drehen, als die drei Männer sie festhielten und begrapschten.

Die Polizei fasste die drei Mosambikaner wenig später in der Leipziger Straße. Doch auf der Anklagebank landete gestern nur Arsenio M. (22). Die anderen beiden wurden bereits abgeschoben oder waren nicht mehr auffindbar. 🙂 🙂 🙂

Das Gericht sprach den Studenten frei – wegen begründeter Zweifel. Richterin Cornelia Schönfelder (54): „Es ist zu einem Übergriff gekommen, aber nicht mehr zweifelsfrei feststellbar, wer wie gehandelt hat.

Alles: www.tag24.de/nachrichten/er-missbrauchte-sie-und-wurde-trotzdem-freigesprochen-chemnitz-amtsgericht-marie-arsenio-186270

Überfall auf Spielhalle in Neunburg vorm Wald

Zwei Unbekannte haben gestern Abend eine Spielhalle am Jobplatz in Neunburg vorm Wald im Landkreis Schwandorf überfallen und einen geringen Geldbetrag erbeutet. Die Männer waren mit Mütze und Schal vermummt. Mit einem Messer bedrohten sie die 42-jährige Aufsicht und forderten Bargeld. Mit ein paar hundert Euro flüchteten sie zu Fuß. Der Mitarbeiter blieb unverletzt. Eine sofort eingeleitete …

Alles: www.ramasuri.de/212483/nachrichten/nachrichten-schwandorf/ueberfall-auf-spielhalle-in-neunburg-vorm-wald/

Fällt bald die bulgarische Grenze?

Nicht die Öffnung der Griechen-Grenze: Was wirklich hinter Erdogans Drohung steckt

Kurz, nachdem das EU-Parlament das Einfrieren der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei forderte, schickte Recep Tayyip Erdogan erneut Drohungen nach Brüssel. Kündigt er nun endgültig den Flüchtlingsdeal auf?

Alles: www.focus.de/politik/ausland/erdogan-droht-der-eu-bei-ankaras-ankuendigungen-geht-es-nicht-um-den-fluechtlingsdeal_id_6266946.html

Die Wahrheit über die „Achse des Bösen“

Seit Jahren gehören Görlitzer Park, Kottbusser Tor und RAW-Gelände zu den gefährlichsten Orten der Stadt. Sind zwei von ihnen plötzlich sicherer geworden?

Die Wahrheit, die hinter dieser Statistik steckt: Die Polizei hat 2016 ihre Einsätze am Görlitzer Park und rund um die RAW-Partymeile massiv zurückgefahren – damit sie mehr Kräfte am Kottbusser Tor hat. Denn dorthin hat sich offenbar ein Teil der Drogenszene verlagert.

Das heißt: Wo weniger kontrolliert wird, werden auch weniger Straftaten aufgedeckt!

Thorsten Baumert, Inhaber der „Lieblingsbar“ an der Eisenacher Straße: „Wir haben am 1. November geschlossen. Den Gästen wurde es zu gefährlich. Sie blieben aus.“

2014 eröffnete Baumert die Schwulen-Bar in Schöneberg, ein Ableger vom „Rauschgold“ in Kreuzberg. Dann nahmen Gewalt und Kriminalität zu. Laut Betreiber hat sich mit mehr Polizeipräsenz nichts geändert.

Alles: www.bild.de/regional/berlin/polizei/die-wahrheit-ueber-die-achse-des-boesen-48976866.bild.html