Berlin: Unzureichend registriert – 18.000 Flüchtlinge unbekannt verzogen

RotGrünRot wird es nicht jucken …

Die Staatsanwaltschaft sucht 18.000 Männer und Frauen. Viele von ihnen sind „Kriegsflüchtlinge“. Sie sollen Ende 2015 illegal eingereist sein. Ein groߟer Teil wird in Berlin vermutet.

Alles: www.berliner-kurier.de/berlin/kiez—stadt/unzureichend-registriert–18-000-fluechtlinge-unbekannt-verzogen–25787888

Übergiff auf Frau nach Faschingsumzug in Mindelheim

Geschenkte Menschen. Wertvoller als Gold …

Im Nachgang des Faschingsumzugs in Mindelheim griff am gestrigen Donnerstagabend ein unbekannter Mann eine 29-jährige Frau an. Das 29-jährige Opfer lief alleine gegen 22.20 Uhr die Kaufbeurer Straße stadtauswärts in südlicher Richtung entlang, als sie von dem unbekannten Täter etwa auf Höhe einer Pizzeria und eines Nagelstudios angesprochen wurde.

Alles: www.allgaeuhit.de/Unterallgaeu-Mindelheim-UEbergiff-auf-Frau-nach-Faschingsumzug-in-Mindelheim-Polizei-vermutet-sexuelles-Motiv-beim-Taeter-article10020125.html

Malten sich im Gesicht schwarz an – jetzt braucht der Karnevalsverein Polizeischutz

Willkommen in der Gesinnungsdiktatur des Wissenschaftsrandes …

„Ich bin stolz, ein Neger zu sein“, sagt Wolfgang Schuster und blickt daheim wehmütig auf Fotos, die ihn fröhlich bei der Fuldaer Fastnacht zeigen. Der 75 Jahre alten Rentner ist darauf schwarz geschminkt, trägt eine Perücke mit einem großen Knochen daran, eine Knochen-Kette und Leoparden-Fell. So lief er viele Jahre unter anderem beim Rosenmontagszug, dem größten in Hessen, mit.

Alles: www.focus.de/politik/deutschland/fastnacht-in-fulda-streit-um-schwarze-schminke-kein-neger-mehr-beim-karnevalsumzug_id_6698801.html

Angeklagte streiten Gruppenvergewaltigung ab und belasten sich gegenseitig

„Ich habe noch nie mit einer Frau geschlafen und ich wollte es einmal ausprobieren“ Ja dann … 🙁

Vor dem Wiener Landesgericht wurde am Donnerstag der Prozess gegen neun Iraker fortgesetzt. Den Männern wird vorgeworfen, eine junge Lehrerin aus Deutschland in der Silvesternacht 2015/16 gekidnappt und anschließend vergewaltigt zu haben. Die mutmaßlichen Täter machten bei ihrer Vernehmung teils widersprüchliche Angaben und belasteten sich gegenseitig.

Alles: www.focus.de/panorama/welt/zweiter-prozesstag-in-wien-angeklagte-streiten-gruppenvergewaltigung-ab-und-belasten-sich-gegenseitig_id_6697450.html