50.000 Euro pro unbegleitetem Flüchtling: Länder klagen über zu hohe Ausgaben

Omma Gertrud sammelt derweil Flaschen, der Michel zahlt … 🙁 🙁 🙁

Die Bundesländer wehren sich zunehmend gegen die hohen Kosten, die durch die Aufnahme von unbegleitet reisenden, minderjährigen Flüchtlingen entstehen. Einer Umfrage der „Welt“ zufolge fallen bei der Aufnahme eines solchen Flüchtlings im Durchschnitt pro Jahr rund 50.000 Euro an.

Alles: www.focus.de/politik/deutschland/bund-soll-mehr-beisteuern-laender-klagen-ueber-hohe-ausgaben-50-000-euro-pro-unbegleitetem-fluechtling_id_8450546.html

Schreibe einen Kommentar